UN Global Compact – UNGC

UN Global Compact (UNGC): Fester Bestandteil Ihrer CSR Aktivitäten

un global compactDer UNGC – oder Global Compact der Vereinten Nationen – der 1999 ins Leben gerufen wurde, ist die bedeutendste internationale Multi-Stakeholderplattform, die sich für ein größeres Engagement von Unternehmen zu nachhaltiger Entwicklung und verantwortungsvoller Unternehmensführung einsetzt. Mit mehr als 12,000 Teilnehmern aus über 145 Ländern ist er mittlerweile auch die weltweit größte Initiative dieser Art.

Während bis 2017 die 10 Prinzipien des UNGC ausschlaggebend für die Berichterstattung waren, ist derzeit ein Umbruch hin zu den von der UN festgelegten 17 SDGs zu beobachten.

„Als Inhabergeführtes Unternehmen mit schlanken Strukturen müssen wir unsere Kapazitäten mit Bedacht einsetzen. Oberste Priorität hat dabei die Qualität und Wirksamkeit unserer Produkte – dank der Komplett-Betreuung der DFGE konnten wir jedoch parallel ein wirklich praktikables Nachhaltigkeitsmanagement aufbauen“
optima augenpflege
Michael Kroll, ProjektleiterOptima Pharmazeutische GmbH

Unsere Services

Starter – Ihr erster CSR-Schritt

Die Schwierigkeit bei der Teilnahme an Initiativen wie dem Global Compact liegt oft nicht an einer fehlenden Nachhaltigkeit, sondern vielmehr darin, die richtigen Daten zu erfassen, zu sammeln und zu dokumentieren. Wir helfen Ihnen, mit überschaubarem Aufwand auf Ihrer Seite verlässliche Daten zu berechnen und aussagekräftige Antworten für ein nachhaltigeres Wirtschaften zu formulieren.

  • Anmeldung beim UN Global Compact
  • Letter of Commitment
  • Geringer Festpreis

Complete – Denn der UN Global Compact ist nur ein Teil Ihrer CSR

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung der CoP (Communication on Progress). Hierzu liefern wir Ihnen – basierend auf den vorhandenen Informationen in Ihrem Unternehmen – Antworten auf alle Fragen zu den zehn Prinzipien des Global Compact. Zudem beraten wir Sie inhaltlich, wie Sie Nachhaltigkeit noch besser in Ihrem Unternehmen realisieren können. Der entstehende Bericht zur Corporate Social Responsibility Ihres Unternehmens kann von Ihnen auch für die weitere Nachhaltigkeitskommunikation eingesetzt werden.

  • Kick-Off Workshop und Situationsanalyse
  • Review der bestehenden Daten und Analyse der Lücken
  • Vorschlag zu Antworten/Inhalten von der DFGE
  • Komplette Erstellung der CoP (Communication on Progress)

Services – Individuell & modular

Wir unterstützen Sie auch ganz individuell, von internen Trainings für Ihr Team bis zu Workshops oder Teilaufgaben bei der UN Global Compact Teilnahme.

  • Workshops & Trainings
  • Maßgeschneiderte Consulting Services
  • Validierung Ihrer Antworten

Ihre Vorteile:

  • Für kleinere Unternehmen ist der UNGC ein erster Schritt der Corporate Social Responsibility – für grosse Unternehmen oft nur ein weiterer CSR-Baustein von vielen.
  • Sparen Sie Zeit und Mühe und nutzen Sie unsere Expertise
  • Seit vielen Jahren begleiten wir namhafte Unternehmen bei der Teilnahme am UN Global Compact
  • Wir können Ihnen helfen, Ihre Supply Chain mit in die Verantwortung zu nehmen und auch diese bei der UN Global Compact Teilnahme unterstützen
  • Wir betreuen unsere Kunden ganzheitlich – Ihre UN Global Compact Teilnahme ist nur ein Teil der CSR. Unsere Sustainability Intelligence Lösungen schaffen Überblick und Synergie-Effekte, ganz gleich an welchem Reporting Sie teilnehmen
  • Wir sehen uns als Coach, Berater und Dienstleister – um Ressourcen auf Ihrer Seite zu minimieren und dennoch erfolgreich am UN Global Compact und anderen Initiativen teil zu nehmen
  • Auch sind wir keine Werbeagentur, die Ihre Daten hübscher macht. Unsere Wurzeln liegen in der Forschung und so arbeiten wir auch heute noch.
optima augenpflege
Pharmazie / Healthcare

Betreuung von Optima Pharmazeutische GmbH bei UN Global Compact Teilnahme und auf dem Weg zum TÜV zertifizierten „klimaneutralen Unternehmen“

Mehr
UNCG_Endorser_Logo_gradient_blue_RGB_2018
Worum geht es beim UN Global Compact?

Der Global Compact der Vereinten Nationen, 1999 ins Leben gerufen, ist die bedeutendste internationale Multi-Stakeholderplattform, die sich für ein größeres Engagement von Unternehmen zu nachhaltiger Entwicklung und verantwortungsvoller Unternehmensführung einsetzt. Mit mehr als 12,000 Teilnehmern aus über 145 Ländern ist er mittlerweile auch die weltweit größte Initiative dieser Art. Natürlich nimmt die DFGE auch selbst als Unternehmen am UN Global Compact teil.

Dem UN Global Compact liegen zehn Prinzipien zu Grunde, die der Deklaration der Menschenrechte, den Kernarbeitsnormen der ILO, der UN-Konvention gegen Korruption und – im Bereich des Umweltschutzes – der Rio-Deklaration entnommen sind. Mit dem Eintritt in den Global Compact verpflichten sich die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen mit einer schriftlichen Erklärung an den UN-Generalsekretär zu deren Einhaltung.

Überprüft wird diese Verpflichtung durch einmal jährlich einzureichende so genannte CoPs (Communication on Progress). Sowohl die Teilnahme als auch die Berichterstattung zu den Fortschritten der Unternehmen werden auf der Global Compact Website veröffentlicht. Im Gegenzug dürfen die Unternehmen das “Global Compact – We Support” Logo für Ihre Kommunikation verwenden.

Die 10 Prinzipien des UN Global Compact

  1. Die Wirtschaft möge den Schutz der international verkündeten Menschenrechte unterstützen und achten und
  2. möge sicherstellen, dass ihre eigene Gesellschaft sich nicht an Menschenrechtsverletzungen beteiligt.
  3. Die Wirtschaft möge die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen wahren sowie
  4. für die Beseitigung aller Formen der Zwangs- und Pflichtarbeit,
  5. die tatsächliche Abschaffung der Kinderarbeit und
  6. die Beseitigung von Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf eintreten.
  7. Die Wirtschaft möge umsichtig mit ökologischen Herausforderungen umgehen,
  8. Initiativen zur Förderung eines verantwortlichen Umgangs mit der Umwelt durchführen und
  9. sich für die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien einsetzen.
  10. Die Wirtschaft möge gegen alle Formen der Korruption vorgehen, einschließlich Erpressung und Bestechung.

Quelle www.nachhaltigkeit.info

Die 17 SDGs

  1. Armut in all ihren Formen und überall beenden
  2. Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
  3. Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
  4. Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern
  5. Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen
  6. Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
  7. Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern
  8. Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
  9. Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
  10. Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
  11. Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten
  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
  13. Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen
  14. Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen
  15. Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen
  16. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
  17. Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen

Quelle www.unglobalcompact.org

Weitere Infos