Nachhaltig überzeugend

Kunde: Alfred Ritter GmbH & Co. KG

Kategorie: Food & Beverage

Datum: Juli 2023

Zur Website

Die Alfred Ritter GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im schwäbischen Waldenbuch ist ein Familienunternehmen im Wandel zur 4. Generation. 1912 gegründet beschäftigt die Alfred Ritter GmbH & Co. KG heute ca. 1.900 Mitarbeitende und erzielte 2022 einen Umsatz von 538 Millionen Euro. Das Hauptprodukt, die Ritter Sport Schokolade, kennen 99% der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland und wird in über 100 Ländern verkauft. Seit Jahrzehnten ist das Unternehmen Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit, von dem ersten Kakaoprogramm für nachhaltigen Kakaoanbau in Nicaragua 1990, über die EMAS-Teilnahme 1996, bis hin zur eigenen Kakaoplantage seit 2012 und 100% zertifiziert nachhaltigem Kakaobezug seit 2018. Diese Überzeugung und dieses Engagement spiegeln sich auch in der Verleihung des Gründerpreises für das Lebenswerk an Alfred Ritter 2019 wieder. Das Unternehmen bleibt nicht stehen und entwickelt seine Geschäftsprozesse nachhaltig weiter.

„Der Anspruch, im Einklang mit Mensch und Natur zu wirtschaften, ist fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert. Als Familienunternehmen denken wir in Generationen und richten unser Arbeiten darauf aus, für diese ein lebenswertes Umfeld zu hinterlassen. Wir handeln aus Überzeugung und sehen es als unsere Verpflichtung an, im Rahmen unserer Lieferkette Verantwortung zu übernehmen und uns dafür auch klare Nachhaltigkeitsziele zu setzen.“

 

 

 

Herausforderungen

Gestiegene Anforderungen beim Thema Nachhaltigkeit

Wie viele andere Unternehmen der Nahrungsmittelbranche sieht sich auch die Alfred Ritter GmbH & Co. KG mit steigenden Anforderungen im Nachhaltigkeitsbereich konfrontiert: Immer mehr Endkonsumentinnen und -konsumenten interessieren sich dafür, wer hinter ihrem Lieblingsprodukt steht und was das Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit macht.

Gleichzeitig stehen die Landwirtschaft und der Bereich Nahrungsmittel für gut 10% der Gesamtemissionen in der EU. Neben externen Faktoren sind ambitionierte Nachhaltigkeitsziele Teil der Unternehmens-DNA der Alfred Ritter GmbH & Co. KG und gehören seit langem zu ihrem Selbstverständnis.

Lösungen

Validierte SBT-Ziele

Die SBT Initiative ist eine Koalition des CDPUNGCWRI und WWF. Die DFGE ist erster offizieller Science Based Targets Partner des CDP in der DACH-Region und steht in intensivem Austausch mit diesen Organisationen. Für die Berechnung von Science Based Targets (Kontraktion, Kompression, Konvergenz) gibt es verschiedene Ansätze. Sie alle berücksichtigen Prognosen zur Geschäftsentwicklung des Unternehmens und zur Entwicklung der entsprechenden Branche.

Ziel des gemeinsamen Projektes der Alfred Ritter GmbH & Co. KG und der DFGE war es, eine belastbare und realistische Berechnung eines Science Based Targets (SBT) zu erstellen und einen zukünftigen Pfad zur Reduktion der Emissionen im Einklang mit dem weltweiten 1,5°-Grad-Ziel aufzuzeigen.

Die DFGE beriet die Alfred Ritter GmbH & Co. KG hinsichtlich der anzuwendenden SBT-Methoden & Prozesse & Modellberechnungen. Basierend auf dem Corporate Carbon Footprint aus 2021 entwickelte die DFGE für das Unternehmen SBT-konforme Zielkorridor-Berechnungen. Die finalen Ziele wurden gemeinsam abgestimmt und anschließend durch die DFGE bei der Science Based Targets Initiative (SBTi) eingereicht. Die Alfred Ritter GmbH & Co. KG möchte bis 2030 dem 1,5°C-Ziel entsprechen. Hierfür hat sich das Unternehmen verpflichtet, seine Emissionen der Scopes 1 & 2 im Vergleich zu 2021 um 42 % bis 2030 zu senken und die der Scope 3 auch um 42 % im gleichen Zeitraum. Der Prüfprozess durch die SBTi wurde von der DFGE fachlich und zeitlich eng begleitet, wodurch eine reibungslose Validierung sichergestellt werden konnte. “Es ist einfach eine große Freude, Unternehmen zu unterstützen, die fachlich sehr kompetent und hochgradig ambitioniert sind und eine immense Reputation im Bereich Nachhaltigkeit besitzen”, ergänzt Thomas Classen, Teamlead Accounting bei der DFGE.

Der Target-Validation-Prozess ist nun abgeschlossen und die SBT-Ziele der Alfred Ritter GmbH & Co. KG sind validiert.

Ergebnis

Reduzieren statt kompensieren

Die Alfred Ritter GmbH & Co. KG hat sich geprüfte, offizielle und wissenschaftlich basierte Ziele (SBTs) zur Reduktion ihrer Emissionen gesetzt. Der Erreichungsgrad dieser Ziele wird jährlich kommuniziert. Science Based Targets (SBTs) sind für das Unternehmen Teil ihrer strategischen Ausrichtung zu mehr Klimaschutz und mehr Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit der DFGE ist die Alfred Ritter GmbH & Co. KG zudem auf die relevanten Regularien der nächsten Jahre vorbereitet, wie beispielswiese der CSRD – und vielen Wettbewerbern einen Schritt voraus.

„Wir blicken auf eine sehr konstruktive und gelungene Zusammenarbeit mit der DFGE zurück. Nun sind wir stolz darauf, erfolgreich von der SBTi validiert worden zu sein und arbeiten bereits intensiv an diversen Projekten zur Dekarbonisierung  und unterstützen auch unsere Partner sowie Lieferanten dabei, sich diesem Weg anzuschließen.“

 

CDP Logo 2022
EcoVadis certified partner logo
UNCG Endorser Logo
GRI Community 2021 Logo

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare