CSR Ratings & Rankings

Ihr Nachhaltigkeits-Reporting interessiert Investoren

red-boat-on-lake-mointainsCorporate Social Responsibility bezieht sich auf Unternehmen, die ihre umweltbezogenen und sozialen Auswirkungen auf Stakeholder (d.h. auf alle betroffenen Interessensgruppen) identifizieren und angehen. Zu den Stakeholdern zählen auch Anteilseigner und Investoren, deren Erfolg unter Anderem davon abhängt, wie Unternehmen im ökonomischen aber auch sozialen Bereich agieren. Ein nicht existentes oder unzureichendes CSR-Management führt zu Risiken, die die Entscheidungen der Investoren beeinflussen können; deshalb wird ein gutes CSR-Management eines Unternehmens für das sogenannte Socially Responsible Investment (SRI) immer wichtiger.

Weitere Informationen

Kontakt

Socially Responsible Investment (SRI): Bedeutung von Ratings und Indizes

Um ihre Investment-Entscheidungen zu treffen, müssen Investoren die Nachhaltigkeits-Leistungen von Unternehmen kennen. Um hier Einblicke zu erhalten, nehmen sie Leistungen von Ratingagenturen in Anspruch; diese Agenturen bewerten die CSR-Leistungen von börsennotierten Unternehmen basierend auf Informationen, die diese Unternehmen veröffentlichen und auf Methodiken, die sich an internationalen Standards anlehnen. Investoren nutzen mehrere Entscheidungsstrategien, unter anderem das sogenannte “Best-in-class”; diese Entscheidungsstrategie wird von Indizes wie DJSI, FTSE4Good, MSCI ESG und anderen abgebildet.

Um in diese Indizes aufgenommen zu werden, brauchen Firmen eine gute Bewertung durch die Rating-Agenturen. Ansonsten funktionieren die Indizes genau wie jeder andere Börsen-Index; nur die Zusammenstellung des Index hängt von den Nachhaltigkeitsleistungen der Unternehmen ab.

Solche Bewertungen werden zunehmend auch in anderen Fragebögen und Ratings wieder verwendet. So hat zum Beispiel Gartner seine Supply Chain Methodik überarbeitet. Nun fliessen 10% aus CSR Kriterien ein, die auf veröffentlichten Informationen Dritter basieren.

  • Unternehmen werden von Ratingagenturen bewertet, die von Investoren finanziert werden
  • Die Bewertung entscheidet über den Zugang zu bestimmten Indizes

Lösungen für Unternehmen

Was können Unternehmen tun, um die Bewertungen zu beeinflussen?

In manchen Fällen können Unternehmen direkt den Fragebogen beantworten. Das ist der Fall beispielsweise bei CDP und auch beim DJSI-Index. Die DFGE kann Sie beim Beantworten dieser Fragebögen unterstützen.

In anderen Fällen werden die Nachhaltigkeits-Leistungen von Unternehmen auf Basis öffentlich verfügbarer Informationen bewertet. Hier ist es deshalb wichtig, dass Unternehmen Informationen öffentlich machen. Die DFGE empfiehlt, das firmeneigene Engagement in Strategiepapiere (Policies) zu fassen und jede getroffene Maßnahme sowie entsprechende Indikatoren in Form eines Nachhaltigkeitsberichts zu veröffentlichen.

Wir können Sie bei der Erstellung eines solchen Berichts nach den Standards von UNGC oder GRI unterstützen; außerdem können wir Ihre Policies überprüfen bzw. dabei helfen, diese auszuformulieren. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, über Ihre CSR-Strategie sowie deren Implementierung und Erfolg transparent zu berichten

Manchmal werden Sie auch von Ratingagenturen nach zusätzlichen Informationen angefragt. Die DFGE unterstützt hier gerne bei der Beantwortung der Fragen. Das Ziel unseres Sustainability Intelligence-Ansatzes ist es, schon vorhandene Information so weit wie möglich (d.h. für mehrere Standards und Anfragen) zu nutzen; so können wir Sie in Ihrem CSR-Reporting unterstützen, sodass Sie sich ganz auf die Implementierung Ihrer Strategie konzentrieren können.

Sie brauchen:

  • Einen Nachhaltigkeitsbericht
  • Eine öffentliche Strategie (Policy)
  • Ein gut funktionierendes Nachhaltigkeits-Reporting
Kontakt

Ihre Vorteile:

  • Expertise: Seit 1999 ist die DFGE im Nachhaltigkeits-Management und -Reporting aktiv und ist heute Partner vieler international anerkannter Standards wie CDP oder EcoVadis.
  • Schnelligkeit: Sie erhalten die fertige Lösung innerhalb kurzer Zeit (2 bis 7 Wochen). Wir arbeiten “iterativ und rekursiv”, d.h. Sie erhalten für die aktuelle Fragestellung die aktuelle Antwort, in den Folgejahren werden diess überprüft und wo erforderlich ergänzt bzw. erweitert. So weisen Sie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess nach. Sie erhalten keinen mehrjährigen Beratervertrag, in dem Sie sich auf Jahre hinaus verpflichten müssen.
Liste von Indizes

Es gibt leider keine wirklich vollständige Liste aller Indizes

SRI-Strategien

Um mehr über SRI-Strategien zu erfahren, können Sie auf die Dokumente von EUROSIF und USSIF (Foren für SRI) zurückgreifen. Diese veröffentlichen regelmäßig Umfragen zum aktuellen Stand von SRI: http://www.eurosif.org/wp-content/uploads/2014/09/Eurosif-SRI-Study-20142.pdf